Aus dem Leben einer Tagesmutter

Mama Pendo kam mit dem Wunsch zu uns, sich als Tagesmutter ein kleines Business aufzubauen. Sie ist alleinerziehende Mama einer ca. 1jährigen Tochter und liebt Kinder. 

 

Schnell war ein Objekt gefunden und - glücklicherweise - konnten wir die Einrichtung einer anderen Tagesmutter, die aufgrund eines Todesfalls in ihrer Familie schließen und zurück nach Hause gehen musste, günstig erwerben. Schnell waren ein paar Flyer gedruckt und die ersten Tageskinder konnten schon kommen. Alles startete wunderbar. 

 

Bis am Ende der ersten Woche der erste Rückschlag erfolgte - ein kleines Baby wurde von einem anderen Kind schwer verletzt. Natürlich übernahmen wir die Krankenhauskosten - aber der Schock saß tief und die anderen Kinder blieben aus. Mama Pendo ließ sich nicht entmutigen. Erneut wanderte sie mit ihrem Angebot von Haus zu Haus. Und neue Kinder kamen. Immer öfter beschwerten sie sich aber, da einfach zu wenig Spielmaterial zur Verfügung stand und ihnen schnell langweilig wurde. 

Und dann - der nächste Rückschlag. Mama Pendo entdeckte Bettwanzen in den Betten, die sie von der anderen Tagesmutter gekauft hatte. Sie selbst und ihre kleine Tochter waren übersäht von Bissen - ein Problem, das schnell gelöst werden musste, um nicht wieder Kunden zu verlieren. Wir mussten zweimal den Kammerjäger bestellen - hoffentlich hat diese Plage nun auch ein Ende...

 

Es kommen wieder mehr und mehr Eltern, auch schon einige Voranmeldungen fürs neue Jahr. Dennoch gibt es derzeit nur einen kleinen Arztkoffer, ein paar Schiene und einen Zug, Malbücher und Farben. Wir benötigen also dringend gutes Spielmaterial - wenn möglich auch noch pädagogisch wertvoll. Und eine zweite Mitarbeiterin. Der vergangene Vorfall hat gezeigt, dass einer alleine in einer Notsituation sehr schnell in eine furchtbare Lage geraten kann. 

 

Wir sind weiterhin an Mama Pendos Seite. Sie hat großartige Ideen - würde gerne ein Mütter-Kaffee errichten und einige ihrer neuen Erkenntnisse über Kinder und deren Bedürfnisse weitergeben. Wer sie unterstützen möchte - Spenden und auch Werbeanzeigen auf unserer Seite sind jederzeit möglich! Vielen Dank!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0